Kirchen-Café

Mehr Kaffee!

Kirchenkaffee soll es jetzt öfter geben, weil er die Gemeinschaft fördert. Und vorbereitet werden soll er von denen, die ihn auch trinken und sich an der Gemeinschaft  freuen. Am besten, zwei oder drei finden sich zusammen für einen Sonntag und tragen sich in den großen Kalender ein, der jetzt hinten in der Johanneskirche an der Pinwand hängt. 

Gemacht werden können Kaffee und Tee in der Gemeindehausküche. Dann kann man vom Vorrat in der Küche nehmen. Oder Sie bringen von zu Hause mit. Kekse sind da, für Nachschub wird gesorgt. Die Tassen können dann hinterher im "Küchenschrank" der Kirche gespült oder zum Spülen nach Hause genommen werden. Es ist den jeweilig Zuständigen überlassen. Wenn es dann drei Sonntage hintereinander Kirchenkaffee gibt, ist das schön - und wenn sich einmal für einen Sonntag niemand findet, dann gibt es da eben keinen Kaffee.

Also:
Da kann und da soll man sich eintragen.
Wir laden herzlich ein, sich zu beteiligen!
Die Termine der bereits angefragten Personen
und Gruppen werden in den Kalender übernommen.
(M.Beck)